Der Einsatz von Pflanzenkohle als Futtermittel ist nach der EU Futtermittelverordnung zugelassen.

Bei Bioverbänden und laut EG-Bio-Verordnung darf Pflanzenkohle als tierisches Heil- und Hausmittel nach Absprache mit dem Tierarzt verfüttert werden.

 

Beobachtungen von Ersteffekten schon nach 1 – 4 Wochen bei der Zufütterung von ÖKO FEED!

  • Allgemein verbesserter Gesundheits- und Pflegezustand

  • Verringerung von Klauen- und Eutererkrankungen

  • Vorbeuge gegen Durchfall und Koliken

  • Erhöhung Futtereffizienz, schnellere Gewichtszunahme
  • Verringerung der Zellzahlen in der Milch

  • Erhöhung von Eiweiß- und Fettgehalt
  • Verbesserung der Fleischqualität

  • Verbesserung der Stallhygiene und der Geruchsbelastung

  • Reduktion von Medikamenteneinsatz

 

Empfehlung für die tägliche Fütterung mit ÖKO FEED

Kälber: 50g ÖKO FEED Pflanzenkohle / Tier und Tag

Rinder: 100g ÖKO FEED Pflanzenkohle / Tier und Tag

(bei Problemen kann kurzzeitig bis zur doppelten Menge zugefüttert werden!)